Die Neuregelung der Förderung vom Maßnahmen zur künstlichen Befruchtung durch den Freistadt Sachsen ist seit 1.1.2019 in Kraft

Zuwendungszweck sind Maßnahmen der künstlichen Befruchtung einschließlich der dafür notwendigen Medikamente. Als künstliche Befruchtung wird die ärztliche Hilfe zur Erfüllung des Kinderwunsches eines Paares durch medizinische Hilfen und Techniken bezeichnet, wenn nicht zu erwarten ist, dass dieser Kinderwunsch auf natürlichem Weg erfüllt werden kann. Die Zuwendung wird als Ergänzung zu den Leistungen der Krankenkassen gewährt.

Die Förderbedingungen finden Sie in Teil II Abschnitt 8 der Richtlinie Familienförderung.

Der Kommunale Sozialverband Sachsen bewilligt sowohl die Zuwendungen des Freistaates Sachsen als auch die des Bundes.

Formulare Maßnahmen der künstlichen Befruchtung

Antrag Eheleute

Antrag für Paare in nichtehelicher Lebensgemeinschaft

« zurück zur Übersicht